Das Kopfbanner zeigt das Panorama der Hansestadt Stralsund, von Rügen her gesehen, im Vordergrund eine kleine Reisegruppe bestehend aus zwei Menschen und einem Roboter. Ganz links befindet sich ein Eulengesicht - das Logo des Informationsdienstes umweltschulen.de
Suche


RSS-Feed

umweltschulen.de ist Einzelbeitrag

Unesco-Dekade

find-us-on-facebook

 

Das in rot und weiß gehaltene Logo zeigt einen lächelnden Jungen mit einer zackigen Kopfbedeckung (Anlehnung an das Stralsunder Rathaus), umrandet mit dem Schriftzug Prima Klima für Stralsund

Das Logo zeigt den Schriftzug Netzwerk Umwelt Bildung Stralsund sowie ein grünes Blatt auf gelbem Hintergrund

gefördert von:

Das Logo zeigt den Bundesadler, die Farben schwarz-rot-gold und den Schriftzug gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung

Stralsund 2052 - Stralsunder Umweltpokal für Schulen

Das Foto zeigt vier Pokale, die jeweils eine silberne Erdkugel tragen.Der Stralsunder Umweltpokal wurde am 27.4.2013 beim Tag der erneuerbaren Energien verliehen.

Zum vierten Mal hat das Netzwerk UmweltBildung Stralsund den Stralsunder Umweltpokal vergeben. Die Umweltgruppe der Juri-Gagarin-Schule Stralsund und die Umwelt-AG des Alexander von Humboldt Gymnasiums Greifswald freuten sich über die Auszeichnung. Erstmals wurde auch ein Sonderpreis für das beste Klimaschutzprojekt vergeben - dieser ging an die Regionale Schule „Caspar- David- Friedrich“ Greifswald. Die Schüler stellten ihre Arbeit dann an Infoständen vor. Die Presse berichtete ausführlich.

Das Foto zeigt Schülerinnen und Schüler der Gagarinschule mit einem Informationsstand zum Thema Papier im Nikolaikirchhof Stralsund.Das Foto zeigt Schülerinnen und Schüler der Regionalen Schule Caspar David Friedrich und einem Umweltpokal vor dem Rathaus Stralsund.

Steckbrief der Maßnahme

Hintergrund: Bereits drei Mal hat das Netzwerk UmweltBildung Stralsund einen Umweltpokal für Schulen der Region ausgeschrieben. Als materielle Anerkennung haben die Preisträger spannende und lehrreiche Umweltexkursionen bekommen, die von Netzwerkmitgliedern bereitgestellt wurden. Der Stralsunder Umweltpokal wird am Tag der Erneuerbaren Energien verliehen, um so eine möglichst große öffentliche Aufmerksamkeit zu erzielen.

Projektziel: Schulen sollen als Multiplikatoren der Nachhaltigkeit gewonnen werden. Die gute Arbeit der Schüler und der sie betreuenden Lehrer soll öffentliche Wertschätzung erfahren und so gestärkt werden. Es soll Hilfestellung zur Weiterentwicklung guter Projekte gegeben werden.

Vorgehen: Im Rahmen des Projektes wird der Stralsunder Umweltpokal 2013 realisiert. Dabei wird ein Sonderpreis „Energieeffizienz und Klimaschutztechnologien“ ausgelobt. Aus Projektmitteln werden u.a. Fahrtkosten zu den von Netzwerkmitgliedern gesponsorten Exkursionen finanziert.

Als zusätzliches Instrument der Qualitätsentwicklung wird Lehrkräften eine Beratung angeboten, um gute Projekte so weiterzuentwickeln, dass sie sich bei überregionalen Wettbewerben wie „Jugend forscht“ oder dem BundesUmweltWettbewerb beteiligen können. Soweit sinnvoll, werden gute Projekte medial aufbereitet und somit zusätzlich bekannt gemacht.

Zuständig: Sabine Langner und SWS Stadtwerke Stralsund GmbH (Netzwerk UmweltBildung Stralsund)

 

Zurück zu Stralsund 2052

Stralsund 2052 ist Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen 2013.