Kopfbanner Umweltkisten
Suche


RSS-Feed

umweltschulen.de ist Einzelbeitrag

Unesco-Dekade

Mit freundlicher Unterstützung durch die IKEA Stiftung

Umweltkisten - Qualität

Mit unseren Umweltkisten erwerben Sie hochwertige Produkte, die das Ergebnis eines intensiven Entwicklungsprozesses und sorgfältiger Herstellung sind.

Pädagogische Qualität

Unsere Umweltkisten sind nicht einfach nur Sammlungen von Materialien. Jeder Umweltkiste liegt ein pädagogisches Konzept zugrunde, das von einer erfahrenen Umweltpädagogin ausgearbeitet wurde. Ausgangspunkt und Ziel dieses Konzepts ist das konkrete Umweltprojekt in Ihrer Klasse. In einer kleinen Einführung, die jeder Kiste beiliegt, stellen wir Ihnen dieses Konzept vor.

Wir haben jedes Kisten-Thema in mehrere Aspekte untergliedert. Zu jedem Aspekt schlagen wir Ihnen eine oder (meistens:) mehrere verschiedene Aktivitäten vor, z.B. Beobachtungen, Experimente oder Spiele.

Jede Aktivität bildet ein eigenständiges Modul: Alle dazu gehörenden Materialien - inclusive einer kurzen Anleitung - befinden sich in einem Stoffbeutel. So können Sie anhand der Einführung die für Sie interessanten Module heraussuchen und dann zielgerichtet auf die dazu gehörenden Materialien zugreifen.

Das Foto zeigt mehrere Memokärtchen, die mit farbigen Zeichnungen  von Früchten bedruckt sind. Diese liegen auf einem Stoffbeutel mit der Aufschrift: Obstsalat.Das Foto zeigt eine Kakaofrucht, diese liegt auf einem Stoffbeutel mit der Aufschrift: Wo kommt die Schokolade her? An dem Stoffbeutel ist ein Satellitenbild von Südamerika befestigt.

Einige Materialien wie z.B. Bücher oder Experimente haben wir eingekauft; andere sind von uns selbst entwickelt und in dieser Form nur in den Umweltkisten erhältlich.

Die pädagogischen Konzepte und die hier skizzierte Form der Zusammenstellung haben sich bewährt: Bevor wir die Umweltkisten jetzt zum Verkauf anbieten, haben wir sie über mehrere Jahre hinweg in unserer Umweltbibliothek in Stralsund und in weiteren Partnereinrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern zur Ausleihe angeboten. Die vielen begeisterten Rückmeldungen sowie die konkreten Hinweise zur Verbesserung, die wir dabei erhalten haben, sind in die Weiterentwicklung der Umweltkisten eingeflossen.

Gestalterische Qualität

Gerade Kinder lernen noch mit allen Sinnen, und das möchten wir mit unseren Umweltkisten ausdrücklich fördern. Dazu "verführen" wir Sie einerseits, die reale Natur zu beobachten...

...vor allem aber haben wir wirklich hart daran gearbeitet, dass der Umgang mit unseren Materialien für Sie und Ihre Kinder ein sinnliches Vergnügen wird.

Die Kistendeckel und viele der darin enthaltenen Materialien wurden von unserer Designerin Katja Ch. Bielstein gestaltet. Das weiter unten beschriebene Herstellungsverfahren sichert dabei eine Qualität, die Sie sehen und fühlen können.

Attraktive Fotos und originale Naturmaterialien sind weitere sehr ansprechende Elemente. Auch die zugekauften Materialien haben wir u.a. nach deren gestalterischer Qualität ausgesucht.

Bei vielen kleinen Details werden Sie spüren, welche Kreativität und Schaffensfreude in die Umweltkisten eingeflossen ist.

Das Foto zeigt eine Stoffpuppe - den Wasserzwerk Aquarius. Dieser fährt auf einem kleinen Holzfloß über das Wasser. Dieses Foto ist Bestandteil der Umweltkiste Aquarius der Wassermann. Figur, Foto und Copyright: Meike Ch. Karl.Die Zeichnung zeigt den Pflanzenzwerg Filipendulus, der auf der Wurzel eines Baumes steht. Ferner sind Nüsse, einige Pflanzen und ein sonnenwarmer Hintergrund zu sehen. Gestaltung: Katja Ch. Bielstein

Ökologische Qualität

Der Schutz der Umwelt ist das satzungsgemäße Anliegen des Umweltbüro Nord e.V. Das schlägt sich nicht nur in den Themen der Umweltkisten nieder, sondern es hat auch die Herstellungsverfahren maßgeblich beeinflusst. Zudem liegt uns daran, Ihnen und Ihren Kindern strapazierfähige und "unkritische" Materialien in die Hand zu geben.

Die Kisten sowie viele von uns selbst entwickelte pädagogische Materialien sind aus Sperrholz gefertigt, seidenweich abgeschliffen und mit Farben auf Basis von Leinöl und natürlichen Pigmenten behandelt. Die Motive, die Sie auf diesen Holzteilen sehen, wurden per Laserdruck auf Folien gedruckt, welche wir dann auf die Holzteile geklebt haben.

Die Stoffbeutel sind aus Baumwolle aus ökologischem Anbau; die Motive wurden im Siebdruck aufgedruckt.

Alle von uns selbst angefertigten Papiere in den Kisten wurden auf Recyclingpapier gedruckt.

Im Interesse einer hohen Strapazierfähigkeit haben wir diverse auf Papier ausgedruckte Arbeitsmaterialien laminiert.

Für Experimente haben wir z.B. solche Utensilien ausgesucht, mit denen Kinder auch im Haushalt zu tun haben und die somit bei sachgemäßem Gebrauch ungefährlich sind.

Im Zeitalter der Globalisierung haben viele Produkte, die wir kaufen, bereits lange Transportwege hinter sich. Das gilt auch für die Umweltkisten; z.B. die Baumwolle für die Stoffbeutel wächst nicht in Europa. Wir versuchen, zumindest den letzten Schritt dieser Transportkette abzukürzen, indem wir bevorzugt regionale Zulieferer einbinden.

Soziale Qualität

Die Stärkung der regionalen Wertschöpfung im strukturschwachen Vorpommern ist für uns ein wichtiger Teil einer nachhaltigen Regionalentwicklung. Auch wenn wir mit unseren Umweltkisten nur ein sehr geringes wirtschaftliches Volumen erreichen, ist das ein zusätzlicher Grund dafür, möglichst regionale Zulieferer einzubinden.

Mit den Werkstätten für Behinderte (Holzarbeiten) und dem Speicher am Katharinenberg e.V. (Siebdruck) haben wir zudem Partner ausgewählt, die selber sozial orientiert sind.

Die Menschen, die in solchen Projekten arbeiten, sind keine Maschinen (!), sie liefern auch keine industrielle Massenware, bei der ein Stück wie das andere ist. Kleine Abweichungen in Formen und Farben können daher vorkommen. Die gestalterische Qualität wird dadurch nicht getrübt, und der so erzielte "soziale Gewinn" ist uns sehr wichtig.

 

Die Umweltkisten werden vom Umweltbüro Nord e.V. hergestellt und vertrieben.

Wir danken der Norddeutschen Stiftung für Umwelt und Entwicklung, der IKEA Stiftung und dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern, die uns dabei unterstützt haben, die Umweltkisten zur "Serienreife" weiterzuentwickeln!