Kopfbanner
Suche


RSS-Feed

umweltschulen.de ist Einzelbeitrag

Unesco-Dekade

Newsletter Umweltschulen Nr. 38

vom 14. 5. 2006

Liebe Leserinnen und Leser,

nun soll auch hier der Frühling einziehen: Mit Themen wie Flussuntersuchung, Streuobstwiese und Verkehrsplanung (einer Software für Schülerprojekte dazu) möchte ich Sie ins Freie locken.

Free your River! Europäisches Umweltbildungsprojekt sucht Testschulen

Wie geht es dem Fluss, der durch unseren Heimatort fließt? Ist sein Wasser sauber oder verschmutzt? Welche Organismen leben darin? Hat er noch sein natürliches Bett? Und vor allem: Was müsste vor Ort getan werden, um den Fluss zu schützen?

Wenn Sie und Ihre Schüler (Altersgruppe ca. 10-13 bzw. 14-18 J.) sich für diese Fragen interessieren und wenn Sie

möchten, dann ist das Projekt "Free your River!" für Sie genau das Richtige.

Seit Ende 2004 haben Partner aus mehreren europäischen Ländern unter Leitung des WWF Österreich das Projekt vorbereitet. Die Arbeitsmaterialien wurden erstellt und eine Internetplattform wurde aufgebaut. Jetzt werden Schulen gesucht, welche im Laufe des Jahres 2006 eine Flussuntersuchung durchführen und dabei die Materialien von „Free your River!“ testen wollen. „Free your River!“ steht allen interessierten Schulen offen. Auch Schulen, die bereits in einem anderen Fluss-Netzwerk mitarbeiten, können die Tools von "Free your River!" nutzen und z.B. mit den umweltpolitischen Aktionen bzw. der internationalen Kooperation ihre eigenen Projekte ergänzen.

Die Homepage in Englisch ist unter www.freeyourriver.net/ zu finden. Eine Kurzbeschreibung in Deutsch finden Sie unter www.umweltschulen.de/net/fyr.html.

Interessenten aus Deutschland melden sich bitte beim deutschen Partner: Umweltbüro Nord e.V., Tilman Langner, Tribseer Str. 28, 18439 Stralsund, Tel./Fax: 038320-50598 bzw. 03831-703838, Mail: tl@umweltschulen.de.

Pflege der Streuobstwiese Stedar auf Rügen

Seit 7 Jahren pflegt eine Schülergruppe aus dem Hansa-Gymnasium Stralsund auf der Insel Rügen eine alte Streuobstwiese; unterstützt wird sie vom Umweltbüro Nord e.V. Die Online-Präsentation des Projekts wurde jetzt völlig neu zusammengestellt. Sie sind herzlich eingeladen, sich über das Projekt mit seinen Höhen und Tiefen zu informieren oder einen kleinen Foto-Rundgang zu unternehmen: www.umweltschulen.de/natur/stedar.html.

Multimedia in der Umweltbildung

In den vergangenen Monaten habe ich zwei Computerprogramme zur Bildung für Nachhaltigkeit kennen gelernt, die mich so begeistern, dass ich sie Ihnen gerne vorstellen möchte.

Ich ärgere mich immer wieder über gut gemeinte Umweltbildungssoftware, die nur belehrend daherkommt, die das zu vermittelnde Wissen (vorgeblich) bereits enthält und die Lernenden zu bloßen Medienkonsumenten degradiert. Die beiden oben genannten Programme heben sich davon erfreulich ab - lesen Sie selbst!

Öko-Audit und Nachhaltigkeitsaudit

Modellprojekt in Düsseldorf / Neuss

Das Berufskolleg Neuss Weingartstraße hat im Februar 2006 seine dritte offizielle Validierung nach der Europäischen Verordnung zum Öko-Audit (EMAS II) errungen. Herzlichen Glückwunsch!

Ich freue mich sehr, Ihnen die virtuelle Umwelterklärung des Berufskollegs unter www.umweltschulen.de/audit/neuss/ vorstellen zu können. Sie können sich hier nicht nur über die jahrelange engagierte Umweltarbeit der Schule informieren; bemerkenswert sind u.a. auch die umfangreiche Datenbasis, das von der Schule entwickelte Schema zur Bewertung der Umweltaspekte sowie die Operationalisierung des Leitbildes der Nachhaltigkeit.

Die Klasse 10d des Geschwister-Scholl-Gymnasiums hat sich am Focus-Wettbewerb beteiligt. Den Wettbewerbsbeitrag "Klima-Energie" finden Sie unter http://www.schulemacht zukunft2006-090.de/GSG-10d/, Webseite nicht mehr aktiv

Weitere aktuelle Informationen aus dem Modellprojekt finden Sie jederzeit unter http://www.umweltschulen.de/audit/duesseldorf/aktuelles.html.

Internationale Entwicklungen

Ende April fanden in Wien die internationale Konferenz "Environmental Management and Innovation" sowie "EMAS - Education and Training" statt. Für Schulen, die sich mit dem Öko-/Nachhaltigkeitsaudit befassen (und für ihre Partner) waren das sehr anregende Veranstaltungen. Erste Ergebnisse möchte ich Ihnen vorstellen:

Dekade-Projekt und transparente Entwicklung

Am 21. Februar 2006 wurde der Informationsdienst www.umweltschulen.de/ als offizielles Projekt im Rahmen der UN-Dekade „Bildung für Nachhaltigkeit“ (www.dekade.org/) ausgezeichnet. Die Auszeichnung wird für jeweils zwei Jahre verliehen, danach muss sich die jeweilige Initiative erneut bewerben und dabei eine Weiterentwicklung nachweisen. Um dies transparent zu machen, habe ich bereits jetzt zehn Entwicklungsschritte veröffentlicht, mit denen www.umweltschulen.de/ bis Ende 2007 die Ziele des Nationalen Aktionsplans zur UN-Dekade "Bildung für Nachhaltigkeit" unterstützt. Auch der Stand der Umsetzung wird dort fortlaufend dokumentiert. Informieren Sie sich bei Interesse unter www.umweltschulen.de/agenda/dekadeprojekt.html.

Umstrukturierung

In den vergangenen Wochen habe ich weiter an der Struktur des Servers gefeilt und mich insbesondere darum bemüht, die Gliederung in die Haupt- und Subrubriken übersichtlicher zu gestalten. Auf der Startseite www.umweltschulen.de/ finden Sie diese Einteilung bereits; zwei Kollegen arbeiten derzeit daran, diese auch in der Menüführung adäquater als bislang umzusetzen.

Für Sie gefunden

Auf uns kommt´s an! Was jeder gegen den CO2-Treibhauseffekt tun kann. Die 40seitige Broschüre widmet sich dem Klimaschutz im Haushalt. Das Heft enthält umweltpolitische Hintergrundinformationen, Checklisten und Anregungen zur Überprüfung der eigenen Umweltauswirkungen, sowie Ratschläge für umweltgerechtes Alltagshandeln. Das Ganze ist ansprechend aufgemacht und kann u.a. auch in der Schule genutzt werden. Das Heft kann in größeren Auflagen mit Firmeneindruck bestellt werden und eignet sich dann z.B. zur Öffentlichkeitsarbeit für einen kommunalen Energieversorger. Kontakt: Synektis Verlag & Service GmbH, Kirchenweg 40, 84375 Kirchdorf/Inn, Tel.: 085-923575.

Termine

Weltumwelttag und Fisch-Versteigerung: Am 5.6.2006 wird in Stralsund - als ein Höhepunkt der zentralen Veranstaltung des Landes M-V zum Weltumwelttag - eine große maritime Plastik versteigert. Es handelt sich dabei um einen ca. 1,50 m hohen, 1,70 m langen und fantasievoll mit Naturfarben bemalten Fisch aus Lindenholz. Das Mindestgebot beträgt 666,00 €. Eine Beteiligung mit einem schriftlichen Angebot ist möglich. Diese Versteigerung ist eine Aktion des Naturbauspielplatzes Stralsund, der vom Verein Umweltbüro Nord e.V. betreut wird. Der Umwelttag steht unter dem Motto "Umwelt & Gesundheit am Meer". Auf dem Naturbauspielplatz können Kinder gesund und umweltfreundlich bauen, basteln und spielen. Der Fisch ist ein maritimes Motiv, er besteht aus natürlichen und umweltverträglichen Materialien, und er steht für die Kreativität und Lebensfreude, mit der sich der Verein für den Umweltschutz einsetzen will. Die Erlöse der Versteigerung kommen dem Naturbauspielplatz zugute. Mehr Informationen: www.umweltschulen.de/bauspiel/chronik_2006.html

Am 28.6.2006 präsentiert sich das Pilotprojekt in Rheinland-Pfalz Nachhaltigkeitsaudit in Schulen im Rahmen eines Studientags der Katholische Akademie Trier. Mehr Informationen: http://kat-akademie.dioezese-trier.de/Berichte/OEKONachhaltigkeit2006.pdf (Link nicht mehr aktiv)

Kinderkongress „Unsere Welt ist die von morgen - Kinder & Klimaschutz“: Am 22. bis 24. September 2006 veranstaltet die Deutsche Telekom zum zweiten Mal einen Kongress für Kinder zwischen 12 und 14 Jahren aus ganz Europa. Dabei werden sich 100 Kinder in kreativer und interaktiver Weise mit Klima & Klimaschutz auseinandersetzen. Sie erlangen ein besseres Verständnis für die Klimathematik und den verantwortungsvollen Umgang mit dem Ökosystem Erde und sollen dazu befähigt werden, Mitgestalter der Welt von morgen zu sein. Die Teilnahme ist nur aufgrund einer Bewerbung möglich, in welcher sich die Bewerber bereits ganz persönlich mit dem Klimaschutz auseinandersetzen müssen - eine reizvolle Herausforderung auch für Energie-Teams in Schulen! Bewerbungsschluss ist der 19. Mai 2006. Der Kinderkongress ist offizielles Projekt im Rahmen der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung".

16. BUVKO: Lehrprojekte zur nachhaltigen Alltags- und Freizeitmobilität gesucht: Am 2.-4. März 2007 veranstalten UMKEHR e.V. und FUSS e.V. dem 16. Bundesweiten Umwelt- und Verkehrskongress (BUVKO) in Stuttgart. Dafür werden Lehrprojekte gesucht, die sich auf dem Kongress - als Initiative, als laufendes oder bereits abgeschlossenes Projekt - präsentieren. Interessenten melden sich bitte bei FUSS e.V., Tel.: 030-4927473, Mail: info@fuss-ev.de, Net: www.fuss-ev.de/

Weitere Veranstaltungshinweise finden Sie im Terminkalender Umwelt & Bildung: www.umweltschulen.de/termine/index.html.

 

Viele gute Grüße!

Tilman Langner

 

Bitte beachten Sie die Bezugsbedingungen für diesen Newsletter!

Anregungen, Fragen, Abbestellung des Newsletters Umweltschulen: mailto:tl@umweltschulen.de