Kopfbanner
Suche


RSS-Feed

umweltschulen.de ist Einzelbeitrag

Unesco-Dekade

Newsletter Umweltschulen Nr. 26

vom 5. 2. 2004

Liebe Leserinnen und Leser,

meistens ist dieser Newsletter nur "Einweg-Kommunikation", bei der ich Sie über neue Bausteine auf dem Server umweltschulen.de informiere. Heute habe ich ein anderes Anliegen, denn ich suche Partner für zwei Projekte, die ich gegenwärtig mit vorbereite:

Partnerschulen gesucht: "Schule macht Zukunft"

Ist Ihre Schule wirklich fit dafür, junge Menschen auf die Zukunft vorzubereiten? Welche Vorstellungen haben Sie - als Lehrer, Schüler, Schulleitung, Eltern, als Hausmeister oder als Schulträger - eigentlich von einer zukunftsfähigen Schule? Wo stehen Sie heute im Vergleich zu diesen Vorstellungen? Wie können Sie Ihre eigenen Kräfte und Ressourcen möglichst sinnvoll entfalten, um Ihre Vorstellungen zu realisieren? Wie können Sie die angestrebten Entwicklungen managen?

Wenn das für Sie aktuelle Fragen sind, wenn Sie bereit sind, in den nächsten 2-3 Jahren mit hohem Engagement an ihrer Lösung zu arbeiten und wenn sich Ihre Schule im Land Mecklenburg-Vorpommern befindet, dann sind Sie die richtigen Partner für uns! Wir - die Deutsche Gesellschaft für Umwelterziehung (Schwerin) und das Umweltbüro Nord e.V. (Stralsund) - möchten drei Schulen durch einen solchen Entwicklungsprozess begleiten. Vorbild ist das Öko- bzw. Nachhaltigkeitsaudit (informieren Sie sich dazu unter http://www.umweltschulen.de/audit/nachhaltigkeitsaudit.html).

Aufgrund einer Förderung durch die Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung (NUE), die Akademie für Nachhaltige Entwicklung M-V sowie (wie wir hoffen) auch durch das Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie M-V sind die Kosten für diese Arbeit weitestgehend abgedeckt, so dass die Partnerschulen nur einen kleinen Anteil übernehmen müssen.

Wir möchten die Partnerschulen im Februar / März 2004 festlegen. Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte bei tl@umweltschulen.de (Tel./Fax: 038320-50598) - wir nehmen dann den Kontakt zu Ihnen auf und senden Ihnen nähere Informationen.

Partnerschulen gesucht: "Free your Rivers"

Wie geht es dem Fluss, der durch unseren Heimatort fließt? Ist sein Wasser sauber oder verschmutzt? Welche Organismen leben darin? Hat er noch sein natürliches Bett? Und vor allem: Was müsste vor Ort getan werden, um den Fluss zu schützen?

Wenn Sie und Ihre Schüler (Altersgruppe ca. 10-13 bzw. 14-18 J.) sich für diese Fragen interessieren und wenn Sie

möchten, dann könnte das Projekt "Free your Rivers" für Sie genau das Richtige sein. Dieses Projekt mit mehreren europäischen Partnern wird vom WWF Österreich vorbereitet. Die erste Stufe der Fördermittelbeantragung bei der EU haben wir bereits erfolgreich bewältigt. Wir suchen daher jetzt Schulen in Deutschland (möglichst auch im Land M-V!), die kurzfristig (noch im Februar 2004!) ihr Interesse an einer Mitwirkung bekunden. Eine Entscheidung über Ihre Mitwirkung treffen wir dann gemeinsam nach der Bewilligung des Projekts im Herbst 2004. Bitte melden Sie sich bei tl@umweltschulen.de (Tel./Fax: 038320-50598) - ich sende Ihnen dann nähere Informationen.
Mehr zum Thema Wasser unter www.umweltschulen.de/wasser/wasser.html
Bitte besuchen Sie auch die Projekt-Homepage des WWF Österreich www.kids-for-the-alps.net/ - dieses Projekt ist die Grundlage für "Free Rivers".

Virtuelle Umweltbibliothek weiterhin online

Bereits kurze Zeit nach der Eröffnung unserer vituellen Umweltbibliothek drohte um den Jahreswechsel 2003-2004 bereits das Aus, denn unser Partner, der BRISE-Bibliotheksverbund hatte mit dem Land Sachsen-Anhalt seinen wichtigsten Geldgeber verloren. Nun besteht Hoffnung, dass sich der Freistaat Sachsen intensiver beteiligt und die BRISE-Plattform, die immerhin die Bestände von mehr als 150 Bibliotheken vereint, weiter betrieben werden kann. Vorerst ist der Betrieb aber nur bis Ende Februar garantiert. Also nutzen Sie den Service der Online-Recherche in unserer Bibliothek jetzt, solange es ihn gibt ;-) www.umweltschulen.de/bibo

Veranstaltungstipps

Jugendumweltgruppen gründen und vernetzen! Treffen für nachhaltige Schulen vom 12.-14. Februar. Wer immer schon einmal aktiv für die Umwelt werden wollte, kann auf dem Umweltforum vom 12. bis 14.02 endlich andere Engagierte treffen, neue Ideen entwickeln und sich Rat bei der Umsetzung von laufenden Projekten holen. Die Mitarbeiter der BUNDjugend stehen beratend zur Seite und können von ihren Erfahrungen erzählen und hilfreiche Tipps geben. Auf dem Umweltforum sollen besonders Projektideen entwickelt werden, die auch an Schulen durchgeführt werden können. Zudem werden auf dem Umweltforum praktische Aktionen und ein kulturelles Rahmenprogramm geboten. Das Umweltforum findet im Umweltzentrum Drei Eichen in Buckow statt. Anmeldung ist noch möglich unter der Telefonnummer 0331 / 95 11 971. Weitere Infos gibt es unter www.bundjugend.de/brandenburg/. Ansprechpartnerin: Janine Okupnik, Tel.: 0331-9511971, e- mail: bundjugend-bb@web.de

Weitere Veranstaltungstipps Umwelt & Bildung finden Sie wie gewohnt auf der Seite www.umweltschulen.de/termine/index.html

 

Viele freundliche Grüße,

Tilman Langner

 

Anregungen, Fragen, Abbestellung des Newsletters Umweltschulen:

mailto:tl@umweltschulen.de