Kopfbanner EGS-Projekt
Suche


RSS-Feed

umweltschulen.de ist Einzelbeitrag

Unesco-Dekade

DeutschClever Driving Wettbewerb

Im Versuchsreferat Steiermark und in der Landwirtschaftlichen Fachschule Schlierbach werden Landwirtschaftsschüler während ihrer Ausbildung u.a. auch im Sprit sparenden Betrieb schwerer landwirtschaftlicher Geräte geschult. Der dazu gehörende Praxisteil sollte als Wettbewerb organisiert werden, um den Leistungswillen der Schüler zu reizen.

In einer gemeinsam mit dem Multidisziplinären Institut für Europa-Forschung Graz durchgeführten Machbarkeitsstudie wurde untersucht, in welcher Dimension ein solcher Wettbewerb am besten stattfinden sollte. Hierfür wurden drei Optionen betrachtet:

  1. eine schulinterne Aktion nur in der LFS Grottenhof Hardt
  2. ein Wettbewerb auf der Ebene der Region Steiermark
  3. ein Wettbewerb für ganz Österreich.

Dabei beinhaltet die zweite bzw. dritte Option jeweils die vorangehenden Optionen, erfordert aber zugleich zusätzliche Aktivitäten. So sollten sich in einem regionalen Wettbewerb die besten Schüler messen – das setzt Vorausscheide auf Schulebene voraus. Im Sinne der Chancengleichheit müssen aber Lehrer aller beteiligten Schulen fortgebildet werden, damit sie ihre Schüler genauso gut ausbilden können, wie es bereits in der LFS Grottenhof Hardt geschieht. Der Aufwand steigt somit erheblich an, zugleich wird aber auch ein deutlich höherer Nutzen erwartet.

Im Ergebnis der Machbarkeitsstudie haben sich die Partner aus Österreich dafür entschieden, die Option 3 umzusetzen – einschließlich der Optionen 1 und 2.

Das Projekt wurde 2009-2010 umgesetzt.

Clever DrivingClever Driving

EGS-Partner

 

Zurück zu "Machen Sie Ihre Schule zur Energiesparschule!"

IEE Logo

Die alleinige Verantwortung für den Inhalt dieser Webseite liegt bei den AutorInnen. Sie gibt nicht unbedingt die Meinung der Europäischen Union wieder. Weder die EACI noch die Europäische Kommission übernehmen Verantwortung für jegliche Verwendung der darin enthaltenen Informationen.

Diese Seite wurde durch das Umweltbüro Nord e.V. publiziert, welches offizieller Partner im Projekt EGS ist. EGS-Website: www.egs-project.eu/